Mundrose

Anzeige

Bei der Mundrose handelt es sich um eine Entzündung im Mundbereich, welche der Erkrankung Gürtelrose recht ähnlich ist. Die Mundrose gehört nicht zu den ansteckenden, gefährlichen Erkrankungen. Die größte Belastung für die Betroffenen ist meist das unschöne Aussehen dieser Erkrankung. Während die Gürtelrose bei Männern und Frauen gleichermaßen auftritt, handelt es sich bei der Mundrose um eine Erkrankung, die überwiegend Frauen befällt. Als Ursache kann die häufige Anwendung von Kosmetik- und Pflegeprodukten im Mundbereich angesehen werden. Die häufige Verwendung verschiedener Kosmetika fördert die Austrocknung der Haut und bietet daher einen idealen Nährboden für die Mundrose.

Die Symptome der Mundrose sind recht eindeutig und ermöglichen fast immer eine schnelle Diagnose. Es kommt im Mundraum zu stark ausgetrockneter, brennender Haut, auf der sich im Verlauf der Erkrankung rote Pusteln bilden, die nach einer Weile einen Juckreiz auslösen können. Da als Auslöser für die Mundrose häufig diverse Kosmetika und Cremes angesehen werden, ist der erste Schritt die Vermeidung dieser Stoffe. Die angegriffene Haut sollte nicht mit Kosmetik behandelt werden, um ihr die Möglichkeit zur Regeneration zu bieten.

Handelt es sich um eine starke Form der Mundrose, wird unter Umständen ein Antibiotikum zur Behandlung gegeben. Meist ist die Einnahme über einen Zeitraum von 10 Tagen ausreichend, um die Symptome zu beseitigen. Durch die Entwöhnung der Haut von Cremes und Kosmetika ist teilweise eine Erstverschlimmerung der Mundrose möglich, danach jedoch heilen die Pusteln ab und die Haut regeneriert sich.

Statistisch gesehen erkranken deutlich mehr Frauen als Männer an Mundrose, besonders häufig treten die Symptome kurz vor Beginn der Regelblutung auf. Entgegen der weitläufig verbreiteten Meinung ist die Mundrose nicht übertragbar, selbst der direkte Kontakt mit den Pusteln führt nicht zur Ansteckung. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Betroffenen deutlich angestiegen. Durch immer neue Produkte der Kosmetikindustrie wird die Haut mehr strapaziert und somit empfindlicher und anfälliger für Erkrankungen wie die Mundrose. Insbesondere die Haut im Gesicht ist starken Belastungen durch Witterungen und Umwelteinflüsse ausgesetzt. Sie bekommt täglich Kontakt zu Schmutzpartikeln, ist Wind und Wetter ausgesetzt und wird mit Kosmetika behandelt. Durch diese tägliche Strapaze wird die Haut im Gesicht empfindlich, und die Entstehung von Mundrose wird begünstigt.

 

Anzeige
Dr. Pierre Ricaud - Ihr Anti-Age-Experte